Vogerlsalat mit Kohlrabi, gebratenen Pilzen, Ei und gebeiztem Fisch

Zutaten:
für 3 Personen
¼ kg Vogerlsalat, Honig, Dijon-Senf
1 EL heller Balsamico-Essig, 2 EL Olivenöl, 1 Kohlrabi
evtl. etwas Orangensaft, 20 dag Pilze (nach eigenem Geschmack)
Salz, Pfeffer, 3 Eier
ein Stück gebeiztes Fischfilet (gibt es bei der Familie Leitner)

Zubereitung:
Die Pilze fein schneiden, in Olivenöl bei mittlerer Temperatur sanft braten und zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen. Den Kohlrabi schälen, in feine Scheiben schneiden und auf den Tellern auslegen. 
Mit Salz (evtl. Kräutersalz), Orangensaft und Olivenöl marinieren. Den Vogerlsalat gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Für die Vinaigrette Salz, einen ½ TL Senf, ½ TL Honig, Essig und Olivenöl gut verrühren, den Salat marinieren und verteilen. Die Eier hart kochen und würfelig geschnitten (geht am schnellsten mit dem Eierschneider – einmal längs und einmal quer) auf die Teller geben. 
Das Fischfilet in feine Streifen schneiden und über die Eier verteilen. Die gebratenen Pilze über den Vogerlsalat streuen.

Tipp von Susi: „Wir haben halb gekochte Eier sehr gerne (4–5 Minuten). Sie passen sehr gut zum Fisch, nur müssen diese dann im Ganzen serviert werden, da der Dotter zerfließt.“