Fleischbällchen mit Paradeissauce und Nudeln

Zutaten:
für 4 Person

½ kg Hühner-Faschiertes (gibt es bei der Familie Posch)
1 Zwiebel, 3 EL geriebenen Parmesan
3 EL Semmelbrösel, 1 Ei, 1 Bund Petersilie
3 Zehen Knoblauch, geriebene Schale einer ½ unbehandelten Zitrone
½ TL Salz, 1 kleine Messerspitze Cayenne-Pfeffer
1,5 kg Ochsenherz-Paradeiser (geschält und grob würfelig geschnitten – Saft auffangen)
1 Gemüsezwiebel, 4 Zehen Knoblauch, getrocknetes Basilikum
Salz, Pfeffer, Chili, Oregano
frisches Basilikum, Olivenöl, 40–50 dag Spaghetti

Zubereitung:
Für die Paradeissauce die Zwiebel in Olivenöl anbraten. Knoblauch und Paradeiser mit dem Saft dazugeben, mit Oregano, etwas getrocknetem Basilikum, Salz, Pfeffer und – je nach Geschmack –Chili würzen. Auf mittlerer Flamme einköcheln lassen (ca. 30–40 Minuten). Zum Schluss mit geschnittenem Basilikum abschmecken.

Für die Fleischbällchen das Faschierte mit der sehr fein gehackten Zwiebel, Parmesan, Brösel, Ei und Petersilie vermischen. Mit Salz, Knoblauch, Cayenne-Pfeffer und Zitronenschale würzen und gut verkneten – etwas ziehen lassen. Mit feuchten Händen kleine Knödel (3–4 cm) formen und in Butterschmalz rundum anbraten, danach in die Paradeissauce geben – etwas ziehen lassen. 
Mit den Spaghetti servieren.

Tipp von Susi: „Die Paradeissauce bereite ich immer auf Vorrat zu, fülle diese heiß in Schraubverschluss-Gläser und stelle sie kühl und dunkel.“