Radies­chen süß-sauer

Zutaten:
3 Bund Radies­chen, ½ Bund Dill (oder getrocknet),
300 ml Wein­essig, 10 dag brauner Zucker,
2 Lorbeer­blätter, 1 EL Senf­körner, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Radies­chen in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Für den Aufguß 600 ml Wasser mit Essig, Zucker, Lorbeer­blätter, 1 gehäufter TL Salz und Pfeffer nach Geschmack aufko­chen und ca. 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Danach die Lorbeer­blätter heraus­holen.

Radies­chen, Dill und die Senf­körner auf Gläser verteilen. Den noch heißen Sud darüber­gießen und die Gläser verschließen. Diese sind kühl mehrere Wochen haltbar.
Grün­kohl­re­zepte
Da wir heuer erst­mals Grün­kohl anbauen, haben wir 2 Rezepte zum Nach­ko­chen zusam­men­ge­stellt.
Als Beilage oder Haupt­speise

Zutaten:
Zwiebel, Knob­lauch, Grün­kohl, Speck, Salz, Pfeffer, Muskat­nuss, Olivenöl

Zubereitung:
Beim Grün­kohl den Strunk entfernen und die grünen Blätter in die gewünschte Größe schneiden. Gründ­lich waschen.
Zwiebel fein schneiden, in Olivenöl anbraten. Danach den in Würfel geschnitten Speck dazu­geben und weiter­braten, fein gehackten Knob­lauch und den Grün­kohl unter­rühren. Wenn notwendig mit etwas Weiß­wein oder Suppe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Muskat­nuss abschme­cken.
Als Nudelsoße

Zusätzliche Zutaten:
Schlag­obers und Gorgon­zola

Zubereitung:
Dem Grund­re­zept wird Schlag­obers, sowie klein geschnit­tener Gorgon­zola-Käse (z. B. Öster­kron) hinzu­ge­fügt. Kurz aufko­chen, verrühren und über die gekochten Nudeln geben.